Low Level Laser Therapie

Durch eigene positive Erfahrung und tiefster Überzeugung biete ich die äußerst effiziente
Low Level Laser Therapie mit dem aktuell stärksten Softlaser an.

LABpen100 ® MED (Der erste patentierte Optiklose Softlaser.) ist ein vollständiges portables batteriebetriebenes Softlasergerät, das für Anwendungen in der Lasertherapie und Laserakupunktur entwickelt worden ist. Der vom LABpen100 ® MED emittierte Laserstrahl hat eine divergente elliptische Form, um die in der Lasertherapie erwünschte großflächige Bestrahlung zu erreichen und bietet dadurch auch höchstmögliche Sicherheit beim Umgang mit dem Gerät. Lasertherapie eignet sich hervorragend für die Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates, in der Dermatologie und in der Sportmedizin. Die Bestrahlung mit Laserlicht führt zu einem analgetischen Effekt (Schmerzbekämpfung), einem entzündungshemmenden und anti-ödematösen Effekt (Heilung von Entzündungen) und zum biostimulatorischen Effekt (Stimulation des Zellstoffwechsels).

Allgemeine Therapeutische Wirkung

Biostimulatorischer Effekt – Stimulation des Gewebestoffwechsels

Das Laserlicht stimuliert die Produktion des ATP
in den Mitochondrien.
Durch die erhöhte Verfügbarkeit des ATP
wird die Proteinsynthese in
den Ribosomen stimuliert,
was eine größere Heilwirkung zur Folge hat.
Nach der Laserbestrahlung nimmt die Zellteilung zu.
Dies führt zu einer Zunahme der
Wachstumsgeschwindigkeit zerschnittener Nerven, zu einer Regeneration der Blutgefäße
und zu einer verstärkten Wundheilung.

 

Analgetischer Effekt

Lokale Schmerzsedierung durch
entzündungshemmende Wirkung
Aktivierung der breiten, myelinisierten
Aα-Bahnen führt zum Blockieren der
schmalen Schmerzbahnen (Aδ und C)

Stimulation der β-Endorphinproduktion

Entzündungshemmender und antiödematöser Effekt
Das Laserlicht beeinflusst durch Stimulation der Phagozytose die natürlichen
Abwehrmechanismen

 

 

Therapiemöglichkeiten

Allgemeine Indikationen:

  • Schmerzen
  • Entzündungen
  • Ödeme

Knochen resp. Gelenke:

  • Entzündungen des Bewegungsapparates
    Rheumatische und arthritische Erkrankungen
  • Beschleunigte Knochenregeneration nach Frakturen
  • M. Osgood Schlatter
  • Zerrungen
  • HWS-Syndrom
  • Ischiasbeschwerden
  • Verspannungen Schultergürtel
 

Weichteile:

  • Bursitis, Tendinitis, Myositis, Epicondylitis
  • Behandlung schmerzender Stellen
  • Karpaltunnel-Syndrom als Folge von Tendosynovitiden
  • Partielle Rupturen
  • Mastitis, Brust Abszesse
  • Milchstau
  • Schmerzen beim Stillen
  • Wunde & schmerzende Brustwarzen
  • Hämorrhoiden
  • Anregung der Muttermilchbildung
  • Chronische Otitis extern oder intern
  • Blähungen bei Säuglingen
 

Dermatologie:

  • Wunden (postoperative Wundheilung)  und Narben
  • Bei Beschwerden und wundheilungsfördernd bei Dammnähten
  • Akne (purlienta und conglobata)
  • Dekubitus
  • Ulcus Cruris
  • Herpes Zoster und Herpes Simplex
  • Brandwunden
  • Windeldermatitis
  • Unterstützt Nabelheilung
  • Neurodermitis
  • Stirn- und Nebenhöhlenentzündungen

 

Dentalbereich:

  • chronische und akute Indikationen
  • Aphthen
  • Implantate
  • Narben nach der Wundheilung
  • Parodontologie
  • Pulpitis
  • Postoperative Behandlung
  • Druckulkus
  • Anästhesie
  • Trigeminusneuralgie
     
  • und vieles mehr.....

 

 

Hierbei handelt es sich um eine Zusatzleitung, die nicht bei den Krankenkassen abgerechnet werden kann.